© istockphoto.com/Prasit Chansareekorn

Energieeffizienz

Die Themen Energieeffizienz und Energieeinsparung werden für Unternehmen durch schwankende Energiepreise, gesetzliche Regelungen sowie wegen eines gesellschaftlichen Wandels zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz immer wichtiger. Zudem bietet eine energieeffiziente Produktion für Unternehmen Vorteile, da sich durch Energiekosteneinsparungen und gesteigerte Produktivität Wettbewerbsvorteile erzielen lassen.

Mit dem Fraunhofer ISI Benchmark Energieeffizienz haben Sie die Möglichkeit, die Aufstellung Ihres Betriebs hinsichtlich der Verbesserung der Energieeffizienz in technischer und organisatorischer Hinsicht systematisch zu prüfen und sich mit anderen nicht-energieintensiven Betrieben zu vergleichen – und zwar erstmalig auf Grundlage repräsentativer, quantitativer Daten. Nutzen Sie also die Chance, nicht ausgeschöpfte Energieeffizienzpotenziale zu erkennen, um dadurch Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Einblick in die nicht-energieintensive Industrie

Mit aktuellen Kennzahlen rund um das Thema Energienutzung in der Industrie von etwa 400 produzierenden nicht-energieintensiven Betrieben können Sie aufschlussreiche Benchmarks für Ihr Unternehmen ermitteln. Dabei sind nicht nur allgemeine Vergleiche möglich, vielmehr bietet das Energiebenchmark Ihnen die Auswahl maßgeschneiderter Vergleichsgruppen anhand von Unternehmensgröße und Serien- bzw. Chargengröße – ganz nach Ihren individuellen Wünschen oder Bedürfnissen. Grundlage sind die Daten der Erhebungen Energienutzung in der Industrie 2015 und Modernisierung in der Produktion 2015 unter Betrieben aus den nicht-energieintensiven Branchen des deutschen Verarbeitenden Gewerbes. Damit bieten die Daten einen realistischen Einblick in die Energieeffizienzstrategie und Umsetzung von Maßnahmen in folgenden Branchen: Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren, Herstellung von Metallerzeugnissen, Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen, Herstellung von elektrischen Ausrüstungen, Maschinenbau, Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen sowie sonstiger Fahrzeugbau.

Benchmarking Bereiche

Das Benchmark Energieeffizienz umfasst 22 Indikatoren und Kennzahlen rund um das Thema Energieeinsparen in der Industrie. Adressiert werden folgende Bereiche:

  • Energiekosten
  • Technische Energieeffizienzmaßnahmen (Produktion, Gebäude, Infrastruktur)
  • Managementinstrumenten zur Identifikation von Einsparpotenzialen sowie organisatorischen Verankerung

Kennzahlen

Energiekosten
  • Anteil der Jahresenergiekosten an der Bruttowertschöpfung
Technische Energieeffizienzmaßnahmen (Produktion)

Allgemeine Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs in der Produktion

  • Abschalten von Komponenten, Maschinen oder Anlagen bei Nichtnutzung
  • Nachrüsten bestehender Maschinen oder Anlagen
  • Vorzeitiger Ersatz bestehender Maschinen oder Anlagen

Energieeinsparmaßnahmen in der Produktion

  • elektrische Antriebe
  • Druckluftsysteme
  • Pumpensysteme
  • Prozesskältebereitstellung
  • Prozesswärmebereitstellung
Technische Energieeffizienzmaßnahmen (Gebäude, Infrastruktur)

Energiebedarf zum Heizen

  • Anteil Raumwärme am Gesamtenergiebedarf

Energieeinsparmaßnahmen im Gebäude oder Infrastrukturbereich

  • Gebäudeheizung
  • Gebäudehülle
  • Beleuchtung
  • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
Managementinstrumente zur Identifikation von Einsparpotenzialen sowie zur organisatorischen Verankerung

Strategische Ausrichtung

  • Konkretes Ziel zur Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Konkretes Ziel zur Reduzierung der CO2-Emissionen
  • Zertifiziertes Energiemanagementsystem
  • Energieberatung durch externen Anbieter
  • Energieeffizienz als Investitionskriterium

Organisatorische Verankerung von Energieeffizienz

  • Messung der Energieverbräuche
  • Energiekennzahlen
  • Informationsvisualisierung zum Energieverbrauch

Ergebnisberichte

Die Ergebnisse des Benchmarkings werden in graphischer Form übersichtlich dargestellt und können als PDF-Dateien entweder einzeln für jedes Merkmal oder als Gesamtbericht heruntergeladen werden. In der Ergebnisdarstellung wird die Verortung des eigenen Betriebs innerhalb der Vergleichsgruppe visualisiert. Selbstverständlich können Sie die Auswertungen für die Vergleichsgruppe auch ohne Verortung des eigenen Betriebs herunterladen.

Bestellung und Fragen